Cartoons und Zeichnungen

Seit seiner Kindheit zeichnet Richard Schuberth. Er hat nie an seiner Technik gefeilt, sondern betrachtet seine graphischen Werke als Entspannung sowie Ergänzungen zu seinem literarischen Werk, als (oft schlampige) Versuche, Ideen und Gedanken in Bilder umzusetzen. Sein Faible für das Expressiv-Groteske, das er früh schon in Künstlern wie William Hogarth, Francisco de Goya, Johann Heinrich Füßli, Egon Schiele, George Grosz, Otto Dix, Balthus oder Fernando Botero schätzen lernte, könnte möglicherweise auf seinen Stil abgefärbt haben. Seine bevorzugten Cartoonisten sind Ernst Kahl, Tomi Ungerer und Karli Berger.

1997 fertigte er für die Comic-Reihe von ORF online die Comicserie «Eduard & Elvira».

Seit 1998 zeichnet er Cartoons für den «Augustin» («Tricky Dickie’s Skizzenblätter»).

 

Cartoons 

Zeichnungen und Skizzen 1982–1995

Cartooncollagen